Hexenprozesse in Kurmainz

Verhörprotokolle Anna Stark

50v

[Bild: Stadtarchiv Mainz]

{Findet sich also.} // Item Ruperts Bertrams Frauwen Vor ongefehr //
5 Jahrn ein töchterlein in der geburdt das //
Hälßlein Vmbgetrehedt; //

{Findet sich also.} // Item leonhardt heroltt Vor 13 Jahrn ein Söhnlein //
in der geburdt, das Hälßlein Zu getruckt, man möge sie //
leicht Vnden oder oben ahm Hirnschalen ahntrucken //
so weren die Kinder, weiln sie sehr Zahrt, todt. //

{Findet sich also.} // Item auff Vorige weiß Wendel Schmidten ein Söhnlein //
in der geburdt, Vor Vngefehr 4 Jahrn, Vmbracht. //

{Weiln die Frau // Item sie und des Adam Drinckauß Frauw hetten //
selbst geholfen // Zusamen geholffen Vnd ihres Sohns Hanse Kindt, //
alß ist mit Ir // so 3 Wochen altt gewesen, ihm badt die Hirnschal //
freyt.} // eingetruckt, das es gleich im widsell gestorben. //

{Paul Arnolds // Item Vor 9 oder 10 Jahrn hab sie Paul Arnoldt //
weib ist verstorben.} // ein Söhnlein in der geburdt die Hirnschal eingetruckdt //

Item ihr dochter Maria Vor 3 Jahrn mit ihrer Handt, //
so mit Zauberschmir angestrichen gewesen, im Kindtbeht //
aufs Hertz Vnd den leib angriffen, das sie in //
4 tagen gestorben seye. //

Item derselben dochter Kindt, so ein Söhnlein, Velden //
genandt, Vnd 14 tag alt worden, hab sie es gleicher //
gestaltt Angriffen mit geschmirter Handt, das es //
in 2 tagen gestorben. //

Item mehr der selben Dochter marien Kindt, so ein //
Söhnlein Heinrich, so sie Von ihrem Ersten Man, //
Heinrich German, erziehlett; Vnd sie bey ihr in der Kost //
gehabt, Vnd weiln die Jahr deier gewesen Vnd man //
ihr nichts darvon geben wollt, hab sie demselbig Kindt //
einsmahls mit ihr Zauberschmir Vnden am leib, Am //
Gemächt, Angestrichen, das es im 3 tag gestorben. //