Hexenprozesse in Kurmainz

Verhörprotokolle Otilia Sponseil

63v

[Bild: Stadtarchiv Mainz]

18. 19. Sagt, Hab ihr die Kirch Verbotten, mit Vermeld, \\
sie soltt ihme Dienen. halt nichts Von Christo! \\
20. Sagt Nein, hab Kein Zeichen Von ihme bekomen. \\
21. Sie hetten Keinen sonderlichen Nahmen, aber \\
der Bühlgeist nent sich feder wüsch. \\
22. Im 8 tagen nach der tauf were sie mit gedachter \\
ihrer schwiger, des nachts Auf dem Aychwasem \\
Auf einem Stecken, darauf sie im hoff auf gesesen, \\
hinaus gefahrn. Daselbst were ihre Zauberische \\
HochZeitt gehaltten worden. \\
23. 24. 25. 26. 27. Daselbst hete sie ein ander böser geist in grünen \\
Kleidern, sie mit ihrem buhlgeist ins teufels \\
namen Zu samen geben. Dabey sie Abermahl \\
ihrem buhlgeist Verheissen, sein zu sein: \\
Breidt Fuhrer: \\
Der Justif. Hans Acker. \\
Schmol mägt \\
Die gedacht ihres mans Verstorben Schwester. \\
Auffwerter, Koch Vnd der gleichen wiß sie \\
wegen lenge Der Zeidt nicht \\
Hetten die lichter. $ H in Secretis \\
gehabt Vnd geleuchtett. \\
Hetten Wachholder Crentz darbey gehabt, die \\
Schmol mägdt hetten solche aus getheilt. \\
Pfeiffer Cloß Von grossen Zimmern Von hatt gespillett, \\
wiß aber nicht, wer ihnen belohnet hadt. \\