Hexenprozesse in Kurmainz

Die Opfer der Hexenverfolgungen

Nach Herbert Pohl; Miltenberg nach Wilhelm Otto Keller, Thüringen: Ronald Füssel, weitere Ergänzungen nach eigenen Recherchen im StA Würzburg.

 (Stand: 22. November 2004)

Domdechaneiamt Mainz Dieburg Bauland, Taubergrund und südlicher Odenwald Oberamt Fritzlar
Domkapitelisches Amt Bingen a.) Verfolgungsperiode 1596-99 a.) Zent Buchen Erfurt und das Eichsfeld
Amt Lorch b.) Verfolgungsperiode 1602-04 b.) Amorbach Landkapitel Lohr
Ämter Flörsheim und Hochheim c.) Verfolgungsperiode 1612/13 c.) Zent Walldürn Landkapitel Bischofsheim
Ämter Höchst und Königstein d.) nicht datierbare Fälle zwischen 1602-27 d.) Zent Osterburken Landkapitel Königstein
Vizedomamt Aschaffenburg e.) Verfolgungsperiode 1627-30 e.) Neudenau Landkapitel Beuren
Biebergrund f.) Weitere Hinweise f.) Wörth Landkapitel Miltenberg
Seligenstadt Miltenberg Landkapitel Heiligenstadt
Oberamt Amöneburg a.) Verfolgungsperiode 1616-1618 Landkapitel Rodgau
Steinheim/Niederroden b.) Verfolgungsperiode 1627-1630 Landkapitel Montant

Domdechaneiamt Mainz (1511-1630)

  • 1511 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1542 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1544 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1551 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1566 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1567 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1586 Verleumdungsklage in Mainz
  • 1612-15 Prozesserwähnung in Bodenheim
  • 1613-14 Prozesserwähnung in Mainz-Mombach
  • 1614 Prozesserwähnung in Mainz-Hechtsheim
  • 1617 Verleumdungsklage in Nieder-Olm
  • 1630 Verleumdungsklage in Mainz-Hechtsheim
  • 1630 Prozesserwähnung in Bodenheim
  • 1642 Prozesserwähnung in Nieder-Olm

Domkapitelisches Amt Bingen (1536-1593)

  • Leonhards Greden (1534 in Trechtingshausen ad perpetuos carceres damnata, Ende Februar - Anfang März 1536 gegen Kostenerstattung, Bürgschaft und Urfehde entlassen)
  • 1544 Prozesserwähnung Bingen
  • eine namentlich nicht genannte Frau aus Niederheimbach oder Trechtingshausen (1549 wegen Zauberei verhaftet, gegen Urfehde wieder freigelassen)
  • 1557 Verleumdungsklage in Trechtingshausen
  • mehrere namentlich nicht genannte Personen aus Trechtingshausen (1563 dort oder in Bingen möglicherweise hingerichtet)
  • Gertrut, Johann Windenhausens Witwe aus Niederheimbach (1582 verhaftet, Ausgang unbekannt)
  • 1583 Verleumdungsklage in Niederheimbach
  • 1585 erfolglose Prozessanstrengung in Bingen
  • Cappes Christeyn (1586 in Bingen verhaftet, Ausgang unbekannt)
  • mehrere namentlich nicht genannte Personen (1590 in Bingen verhaftet, Ausgang unbekannt)
  • Margreth Steltz, Steltzen Grethen aus Bingen, (vermutlich im August 1590 verhaftet, im Dezember 1590 peinlich verhört, 1591 oder 1592 entlassen und nach Urfehde des Landes verwiesen, Ende 1592
  • Anfang 1593 erneut in Bingen ergriffen und inhaftiert, Ende 1593 mit der Auflage dauernden Hausarrestes entlassen)

Amt Lorch

  • 1520 Prozesserwähnung in Lorch
  • 1573-74 Prozesserwähnung in Oberlahnstein
  • 1613 erfolglose Prozessanstrengung in Oberlahnstein
  • 1622 Prozesserwähnung in Oberlahnstein
  • 1630 Prozesserwähnung in Oberlahnstein
  • 1660 erfolglose Prozessanstrengung in Oberlahnstein
  • 1662 Prozesserwähnung in Lorch/Lorchhausen
  • 1675-76 Verleumdungsklagen in Lorch

Ämter Flörsheim und Hochheim

  1. Ingo Bogners Weib aus Hochheim (Freilassung 1569)
  2. eine namentlich nicht genannte Frau aus Hochheim (im Frühsommer 1569 verhaftet, im Juni des Jahres in Bingen peinlich verhört und anschließend wohl wieder freigelassen)
  3. 1587 Prozesserwähnung in Mainz eine nicht weiter bezeichnete Person aus Hochheim wird 1587 der Zauberei bezichtigt. Stand und Fortgang des Verfahrens werden nicht genannt
  4. mehrere Flörsheimer Frauen werden von Dezember 1595 bis Januar 1596 gütlich wie peinlich verhört und gestehen, ihre Anzahl sowie der Ausgang der Verfahren bleiben ungenannt
  5. Thonges Geckels Frau aus Flörsheim (1595 vermutlich peinlich verhört und geständig, + während der Haft vor der Repetition des Geständnisses)
  6. zwei namentlich nicht genannte Frauen aus Flörsheim (Hans Pflaums und Kilian Mertens Frauen?), vor Juli 1596 mehrfach gefoltert, ungeständig, Ausgang unbekannt
  7. Eberhard Benders Witwe aus Flörsheim (+ vor dem 8. April 1596)
  8. Kilian Mertens Frau aus Flörsheim (vor dem 26. März 1596 zweimal gefoltert, + 1596)
  9. Hans Pflaums Frau aus Flörsheim (+ 1596)
  10. Anna Jost Schumachers Frau aus Flörsheim (+ 1615)
  11. Schultheiß Jakob, der alte Schultheiß, aus Flörsheim (+ 1615)
  12. Jakob Schad aus Flörsheim (+ 1615)
  13. Margaretha Dheiß Lamperts Frau aus Flörsheim (+ 18. Januar 1616)
  14. Apollonia Peter Bischoffs Witwe aus Flörsheim (+ 25. Januar 1616)
  15. Veronica Adam Erlenbachs Witwe aus Flörsheim (+ 25. Januar 1616)
  16. Otilia Leonhardt Duchmans Witwe aus Flörsheim (+ 10. Februar 1616)
  17. Margaretha Velten Müllers Tochter aus Flörsheim (+ 14. April 1616)
  18. Margaretha Heinrich Schmidt Frau aus Flörsheim (+ 27. Juni 1616)
  19. Anna Caspar Kempffen Witwe aus Flörsheim (+ 27. Juni 1616)
  20. Merg Velten Hails Witwe aus Flörsheim (+ 27. Juni 1616)
  21. Angelica Jacob Erlenbachs Frau aus Flörsheim (+ 13. Juli 1616)
  22. Ela Balthaß Brengen Frau aus Hochheim (+ 3. August 1616)
  23. Margaretha Joannes Heßen Frau aus Hochheim ( + 3. August 1616)
  24. Elisabeth Johan Soltzens Frau aus Flörsheim (+ 11. August 1616)
  25. Hanß Baum aus Flörsheim (erwähnt September 1616; Ausgang unbekannt)
  26. Veronica Philipp Hanß Frau aus Flörsheim (erwähnt September 1616; Ausgang unbekannt)
  27. Margaretha Jacob Munken Tochter aus Flörsheim (erwähnt Oktober 1616; Ausgang unbekannt)
  28. Apollonia Melchior Berlings Tochter aus Flörsheim (+ 26. Oktober 1616)
  29. Otilia Martin Römers Frau aus Flörsheim (+ 23. November 1616)
  30. Hanß Schmidt aus Flörsheim (+ 19. Dezember 1616)
  31. Merg Hanß Schmidt Frau aus Flörsheim (+ 19. Dezember 1616)
  32. Cloß Jacob Schaden Sohn (15 Jahre alt) aus Flörsheim (1617 der Hexerei beschuldigt)
  33. Johann Müllers Dienstmagd Elß (1617 der Hexerei beschuldigt)
  34. Amalia Johann Bleichenbachs Tochter aus Flörsheim (erwähnt 1617; Ausgang unbekannt)
  35. Marg Dieter Preiß Frau aus Flörsheim (erwähnt Januar 1617; Ausgang unbekannt)
  36. Peter Baum aus Flörsheim (erwähnt Februar 1617; Ausgang unbekannt)
  37. Margreth Johan Schaffnerß Frau aus Flörsheim (+ 15. Februar 1617)
  38. Jost Mülich aus Flörsheim (+ 1. März 1617)
  39. Peter Hanß Hahnß Stiefsohn aus Flörsheim (+ 1. März 1617)
  40. Anna Georg Müllers Frau aus Flörsheim (+ 15. März 1617)
  41. Johan Schad aus Flörsheim (+ 6. Juli 1617) (21 Jahre)
  42. Margreth Schad aus Flörsheim (+ 6. Juli 1617) (19 Jahre)
  43. Ela Schad aus Flörsheim (+ 6. Juli 1617) (17 Jahre)
  44. Hannß Plaum aus Flörsheim (+ 19. Juli 1617)
  45. Ela Dheiss Philipp Römers Tochter aus Hochheim (+ Anfang August 1617)
  46. Michael Lampert aus Flörsheim (+ 23. April 1618)
  47. Appolonia Simon Dietzen Frau aus Flörsheim (+ 4. Juli 1618)
  48. Barbara Frau Philipp Wurzels aus Flörsheim (+ 8. Mai 1627)
  49. Magdalena Melchior Stephans Frau aus Flörsheim (17. August 1628)
  50. Anna Frau Jacob Schleudts aus Flörsheim (+ 17. August 1628)
  51. Johannes Kaus aus Flörsheim (+ 17. August 1628)
  52. Margreth Velten Schneiderß Frau aus Flörsheim (+ 30. August 1628)
  53. Michael Stedter aus Flörsheim (+ 31. August 1628)
  54. Martin Bieberkorn aus Hochheim (+ 31. August 1628)
  55. Hannß Hartmanns Witwe Catharin, Morches Crain genannt, aus Hochheim (+ Dezember 1628)
  56. Margreth Cles Blumen Frau aus Hochheim (+ Dezember 1628)
  57. Caspar Müller aus Hochheim (+ März 1629)
  58. Elß Walther Borns Frau aus Flörsheim (+ 28. Juni 1629)
  59. Melchior Perll aus Flörsheim (+ 20. September 1629)
  60. Maria Frau Jois Hautt aus Flörsheim (+ 20. September 1629)
  61. Hannß Schmaltz aus Flörsheim (September 1629)
  62. Lotharis Hannß Blumen Frau aus Hochheim (+März 1630)
  63. Catharina Wendel Schalcken Frau aus Flörsheim (+ 21. november 1630)
  64. Claus Langen aus Hochheim (+ vor 1631)
  65. Endres Harpffen aus Hochheim (+ vor 1631)
  66. Schweickhardt Harpffen aus Hochheim (+ vor 1631)
  67. Peter Diensten aus Hochheim (+ vor 1631)
  68. Ursula Dhaunsin Johan Schalcks Frau aus Flörsheim (erwähnt 4. Juni 1631; Ausgang unbekannt)

Ämter Höchst und Königstein (1588-1631)

  1. Margretha, Martin Grebin Weib aus Wicker (verhört am 5. Mai 1595, +12. Juni 1595)
  2. Adam Junges Apollonia von Wicker (+ 1596-97)
  3. Guitten, Karnhenges Frau aus Wicker, die Karn Guitgen (1596 geständig, aber ausgetreten)
  4. Prozesserwähnung in Hofheim
  5. eine namentlich nicht genannte Frau aus Schloßborn (verhaftet ca. September 1596, + Januar 1597)
  6. eine weitere, namentlich nicht genannte Frau aus Schloßborn (Ausgang unbekannt)
  7. eine namentlich nicht genannte Frau aus Weilbach (verhaftet Januar/Februar 1597, flüchtig)
  8. eine Bäckersfrau aus Mammolshain (gegen Ende 1600 verhaftet und peinlich verhört, flüchtig, möglicherweise Januar 1601 ausgeliefert, Ausgang unbekannt)
  9. die Tochter des Schloßborner Schultheissen (verhaftet und peinlich verhört im Oktober 1596, + Januar 1597)
  10. Greta, Theis Baumen Frau aus Crufftell (Kriftel) (am 8. Januar 1601 mit Bippen Merg konfrontiert, Ausgang unbekannt)
  11. Hans Bechtolds Guiden von Wicker (+ vor dem 28. März 1596)
  12. Claß Keyes Leisa aus Wicker (+ vor dem 28. März 1596)
  13. Bechtolts Hardtman Else (+ 1596-97)
  14. Eva, Michel Benders Frau aus Crufftell (Kriftel) (gütlich am 16. Juli 1601 verhört, Geständnis am 30. Juli 1601, + 8. August 1601)
  15. Bippen Merg aus Crufftell (Kriftel) (gütlich verhört am 13., mittels Realterrition am 28. Dezember 1600, + vor dem 21. August 1601)
  16. Crain, die Bernhardtsen von Weilbach (+ vor dem 28. März 1596)
  17. Die Clasin Mergenin, Hebamme (1597 peinlich verhört, zweites peinliches Verhör nach vorausgegangenem Widerruf vor dem Halsgericht am 12. Juli 1597, + wohl 1597)
  18. Dietz Jungen Catharina von Wicker (+ vor dem 28. März 1596)
  19. Elß, Henrich Fursten Frau (+ vor dem 28. März 1596)
  20. Anna, Lorenz Glitzen (Schöffe) Frau aus Hofheim (gütlich verhört am 6. August, Konfrontation mit der Heidersheimer Möllerin und peinliches Verhör am 21. August, zweites peinliches Verhör am 29. August 1601, gegen Urfehde entlassen), Schwiegermutter des Pfarrers von Weilbach, ca. 60 Jahre alt
  21. Elß, Hans Hans Frau aus Hattersheim, die Han Elß (Geständnis am 5. Juli 1602, + wohl 1602)
  22. Margaretha, Clees Hardtmuts Wittib (+ 1596-97)
  23. Apollonia, Philipp Worners Wittib aus Wicker (+ 1596-97) Lohr (1576-1591)
  24. Hans Hartts Mutter aus Weilbach (verhaftet Januar/Februar 1597, + wohl Oktober 1597)
  25. Elisabeth, die Heidersheimer Möllerin, Adam Möllers, itzo aber Johan Hongels haußfrau von Heidersheim (Konfrontation mit Bippen Merg am 8. Januar, gütlich verhört und konfrontiert mit Eva Bender am 23. Juli, peinlich verhört am 30. Juli 1601; 1. Revokation vor dem Halsgericht am 8. August, gütlich verhört am 20. August, mittels Realterrition am 2. Oktober 1601; 2. Revokation vor dem Halsgericht am 19. Oktober, peinlich verhört am 31. Oktober 1601, aufgrund eines Gutachtens schließlich (1601?) entlassen)
  26. Die Heller Crein (+ 1601-02)
  27. Die Jeckel Elß, flüchtig
  28. Velten Johannsen Mergvon Weilbach (+ 1596-97)
  29. Die Khüehirtin aus Königstein (verhaftet im Dezember 1596, flüchtig aber wieder gefaßt, Ausgang unbekannt)
  30. Die Linden Mergenin (vor 1597 bereits einmal verhaftet und wieder freigelassen, 1597 erneut verhaftet und verhört, Ausgang unbekannt)
  31. Ludwigs Mergen aus Königstein (+ vor 1596)
  32. Anna Melchior aus Mammolshain (verhaftet am 5. August, Realterrition am 8. August, Konfrontation am 11. August, peinlich verhört am 4. September, + 13. Oktober 1600)
  33. Crein, Hans Roden Frau aus Heidersheim (1597 peinlich verhört, Ausgang unbekannt)
  34. Die Schmidtin (verhört am 10. und 18. Februar 1595, geständig, + 1595)
  35. Magdalena, Johann Schneiders Frau aus Weilbach (peinlich verhört am 27. Mai 1596, + wohl 1596)
  36. Merg, Schweickhardts Hansen Frau (peinlich verhört am 30. März 1596, + wohl 1596)
  37. Stoltzen Dietzen Catharein (+ 1596-97)
  38. Thöngessen Krein, die Köchin von Heidersheim (gütlich und peinlich verhört am 6. September 1597, + wohl 1597)
  39. Margreth, Werners Wittib zu Cruftell (Kriftel), Hebamme (1588 des Landes verwiesen)
  40. Wolnsteter Elß (erstmalig denunziert am 5. Mai 1595, + 1596-1597)
  41. Barbara, Michel Neubauers (Bader) Frau aus Frammersbach (Ermittlungen 1576 eingeleitet, Ausgang unbekannt
  42. Hans Scheffers Frau aus Frammersbach, das Alt Gamperlein, Mutter Barbara Neubauers, Hebamme (Verfahren und Ausgang wie bei dieser) 1. Margreth, Claus Scherchen (Spitalmeister) Frau (gütlich am 25. Mai, peinlich am 6.-7. Juni 1576 verhört, + am 17. Juni 1576 im Gefängnis)
  43. Die Weidenjostin, Witwe (gütlich am 9. Mai 1591 verhört, Verhaftung entgegen Befehl verweigert, Ausgang unbekannt)
  44. 1613 Prozesserwähnung in Oberursel
  45. 1615-18 Prozesserwähnung in Weilbach
  46. 1616 erfolglose Prozessanstrengung in Hattersheim/Marxheim
  47. Ela Peter Crufftekers Tochter, Jakob Schweikers Hausfrau aus Wicker (+ 9. Dezember 1616)
  48. 1616-17 Prozesserwähnung in Rockenberg/Oppertshofen
  49. Johann Bleichenbach, ehemaliger Schultheiß, aus Wicker (+ 1617)
  50. Catharina Michell Belz Tochter aus Wicker (erwähnt 1617; Ausgang undbekannt)
  51. Catharina Henrich Philipps Frau aus Wicker (erwähnt 1617; Ausgang unbekannt)
  52. Anna Dheiß Johanns Frau aus Wicker (+ Januar 1617)
  53. Merg Michell Belz Tochter aus Wicker (+ Anfang August 1617)
  54. 1618 erfolglose Prozessanstrengung in Hattersheim/Marxheim
  55. Catharina Bleichenbach, die alte Schultheißin, aus Wicker (erwähnt 1618; Ausgang unbekannt)
  56. Ela Wolff Allendorffs Frau aus Wicker (Mai 1618 in Haft gestorben)
  57. 1629-31 Prozesserwähnung in Höchst
  58. 1630 Verleumdungsklage in Kriftel/Hofheim
  59. Johann Nauheimer des Alten Hausfrau Crain aus Wicker (erwähnt 1642/43; Ausgang unbekannt
  60. Michael Rupperts Hausfrau Anna aus Wicker (erwähnt 1642/43; Ausgang unbekannt)

Vizedomamt Aschaffenburg

  • Verleumdungsklage in Klein-Ostheim
  1. Die Alte Elß aus (Klein-)Ostheim (1594 gefoltert, Entlassungsbefehl vom 15. Juli 1594 nicht ausgeführt und vermutlich bis 1602 unter dauerndem Hausarrest)
  2. Hans Beckers Frau (aus Kleinostheim?), die alte Hechtbeckerin, die alte Hechtin (ca. 1592 peinlich verhört)
  3. Cathareyn, Hans Fechers Frau aus Kleinostheim (?) (+ 1590 oder früher)
  4. Die Fritzen Ketter aus Niedernberg (+ vor 1594)
  5. Die Froschin, Hebamme (+ 1592 zu Aschaffenburg)
  6. Margreth, Wendel Keybels (Metzger) Witwe, die Kolterin (gütlich am 19. Februar, peinlich am 16. April 1594 verhört, Realterrition wiederholt am 30. April, Urfehde am 2. August 1594, des Landes verwiesen) Schwester der Schollerbin (7)
  7. Die Nilkheimer Hoffrau (+ vor 1594), Mutter von Catharina, Ulrich Schäfers Frau aus Leiden
  8. Catharina, Ulrich Schäfers Frau aus Leider (Captur am 19. Februar, gütliches Verhör am 21. Februar 1594; Entlassung angeordnet am 20. Mai und 15. Juli 1594, Ausgang unbekannt), älteste Tochter der Nilkheimer Hoffrau (4)
  9. Die Schmidin, Hebamme (+ 1592 zu Aschaffenburg)
  10. Hans Schöfer aus Leider (+ vor 1594)
  11. Die Schollerbin, Hebamme (+ 1592 zu Aschaffenburg), Schwester von Margreth Keybel (s.o.), Mutter von
  12. Elsbeth Schollerbin (1594 geständig, Ausgang unbekannt), Nichte von Margreth Keybel (s.o.), Tochter der Schollerbin (7)
  13. Hans Wagner, 1591/92 wegen Zaubereiverdachts geflohen, und
  14. Margaretha, seine Frau, die Junge Hechtbeck(er)in (gütlich verhört am 24. Februar, Urfehde am 15. Juli 1594, des Landes verwiesen), Tochter der alten Hechtbeckerin (s.o.)?
  • 1603 Prozesserwähnung in Klein-Ostheim
  • 1603-04 Prozesserwähnung in Aschaffenburg
  • 1611-13 Prozesserwähnung in Aschaffenburg
  • 1627-31 Prozesserwähnung in Aschaffenburg
  • 1627-28 Prozesserwähnung in Mainaschaff

Biebergrund

  • 1599 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Biebergrund
  1. Lorenz Schüßlers Frau, zunächst flüchtig, (+ vor dem 17.12.1599 in Orb)
  2. Elsa, Martin Bechtolts Weib (+ 7. Oktober 1602)
  3. Elsa, Heinrich Betzen Frau (peinlich verhört am 6. August, +3. September 1602)
  4. Margreda, Hans Blumen Frau aus Roßbach (verhaftet am 20. Oktober, peinlich verhört am - November, + (Selbstmord) etwa 12. November 1600)
  5. Elsa, Peter Cuntzmanns Frau aus Lützeln (verhaftet und verhört am 3. Juli 1600 (?), + 18. Juli 1600)
  6. Hannß Engelharts Weib aus Roßbach (peinlich verhört am 5. September, + 18. September 1600)
  7. Catharina, Diedert Geyers Frau aus Röhrig (verhaftet spätestens am 18. Juli, peinlich verhört am 19. Juli, + 4. August 1600)
  8. Margaretha, Velten Geyers Wittib (verhaftet etwa am 20. Februar, gütl. verhört am 25. Februar, peinlich am 7. April (?), + 18. April 1600)
  9. Hanß Hämrich (peinlich verhört am 12. August, + 3. September 1602)
  10. Catharina, Cuntz Heidenfellers Frau (peinlich verhört am 25. Oktober, + 12. November 1602)
  11. Margretha, Lentz Heidenfellers Frau (peinlich verhört am 9. Juli, + 21. Juli 1602)
  12. Margretha, Claus Henselß Wittib (+ 7. März 1600)
  13. Catharina, Henge Hensels Wittib (verhaftet und verhört am 26. Mai 1600 (?), + 10. Juni 1600)
  14. Jacob Hensel aus Bieber (+ 7. Oktober 1602)
  15. Margretha, Thomas Horchen Weib (peinlich verhört am 25. Oktober, + 12. November 1602 )
  16. Friedrich Hutts Wittib (peinlich verhört am 6. August, + 3. September 1602)
  17. Anna, Georg Hutters Frau (+ 7. März 1600)
  18. Gertraudt, Velten Kölers Weib aus Roßbach (gütlich verhört am 12. August, + 3. September 1602)
  19. Catharina, Bechtold Krugs Frau aus Roßbach (verhaftet und verhört am 16. Mai 1600 (?), + 10. Juni 1600)
  20. Anna, Hansen Krugs Frau aus Bieber (verhaftet am 6. August (?), peinlich verhört am 7. und 25. August, + 9. September 1601)
  21. Margretha, Heinz Krugen Wittib im Rörig (vorher bereits einmal verhaftet aber wieder freigelassen, peinlich verhört am 25. Oktober, + 12. November 1602)
  22. Catharina, Klaus Löfflers Frau (verhaftet und peinlich (?) verhört am 28. Januar, geständig vor dem 25. Februar (Konfrontation), + 12. März 1600)
  23. Hans Racken Weib aus Lanzengeseß (verhaftet und verhört am 3. Juli 1600 (?), + 18. Juli 1600)
  24. Catharina, Clausen Reitzen Frau (peinlich verhört am 9. Juli, + 21. Juli 1601)
  25. Catharina, Matthes Reymanns Frau aus Bieber (verhaftet am 26. März, peinlich verhört am 22. April, + 24. April 1601) - Die Schmidtin (+ 7. August 1601?) - Catharina, Hans Schrik des Alten Frau aus Lanzengeseß (peinlich verhört, freigelassen spätestens am 31. Dezember 1600)
  26. Anna, Peter Stauben Frau (verhaftet am 16. März, peinlich verhört am 26. März und 22. April, + 6./7. August 1601)
  27. Endres Stentzel (peinlich verhört am 23.-24. Dezember, möglicherweise ein weiteres Mal am - Dezember 1600, + 9. Januar 1601)
  28. Catharina, Matthes Steyners Weib (+ 1601)
  29. Kattrina, Hansen Stocken des Alten Frau aus Rodenhofen (verhaftet ca. am 7. Mai, verhört am 12. Mai (?), + 4. Juni 1601)
  30. Margredt, Conrad Wagners Frau aus Rodenhofen (verhaftet am 25. Juni (?), peinlich verhört am 15. Juli, + 7. August 1601)
  31. Hen Wagners Frau aus Lützeln (verhaftet am 20. Oktober, peinlich verhört am 18. November, + 29. November 1600)
  32. Ottilia, Henge Weishaupten Weib aus Breitenbronn (peinlich verhört am 5. September, + 18. September 1600)
  • 1628-29 Prozesserwähnung in Bieber

Seligenstadt

  • 1544 Verleumdungsklagen in Seligenstadt
  • Facius Ketter (Geständnis vor dem 29. November 1600, + wohl Ende 1600)
  • Elisabeth, Reiz Glauens (Fischer) Frau (verhaftet Juni/Juli 1600, + 6. Oktober 1600)
  • Marcellin Melmans Frau (Geständnis vor dem 29. November 1600, + wohl Ende 1600)
  • Alexander Nails Frau (Geständnis vor dem 29. November 1600, + wohl Ende 1600)
  • Die Wandelmoß (Geständnis vor dem 29. November 1600, + wohl Ende 1600)
  • Peter Hetzers Schwiegermutter (+ 1600 in der Haft)
  • Peter Hetzers Schwägerin (+ 1600 in der Haft)
  • 1601-02 Verleumdungsklagen in Seligenstadt
  • 1603 Prozesserwähnung in Seligenstadt
  • 1612 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Seligenstadt

Bauland, Taubergrund und südlicher Odenwald

a.) Zent Buchen

  • 1547 Prozesserwähnung Buchen
  1. mehrere Frauen aus Bödigheim, 1593 mehrere hingerichtet
  2. zwei namentlich nicht genannte Frauen aus Bödigheim (+ 1597)
  3. Hans Ackermanns (Ratsmitglied) Frau aus Buchen (+ vor dem 4. November 1593)
  4. Apollonia, Bernhard Christmans Frau zu Schlierstadt (1592 verhaftet, + 23. Oktober 1592?) - Anna, des Lahmen Daniels Frau aus Dürnzimmern (1592 verhaftet, + 23. Oktober 1592?)
  5. Burckhart Englerts Frau aus Hainstadt (+ 1593)
  6. Margaretha Habeckern aus Galmbach (+ zwischen 1593 und 1602)
  7. Katharina Lengfelder von Reifenbach (zwischen 1593 und 1602)
  8. Peter Müllers Frau (+ zwischen 1593 und 1602)
  9. Margareta, Peter Müllers Wittib zu Seckach (1592 verhaftet, + 23. Oktober 1592?)
  10. Schlößers Margreten zu Buchen (1592 verhaftet, + 23. Oktober 1592?)
  11. Elisabeth, Hans Schmidten Frau aus Altheim (mittels Realterrition verhört am 12. Juli 1570, Entlassungsbefehl vom 12. Juli 1571 (!) nicht sogleich ausgeführt, sondern zunächst noch peinlich verhört)
  12. Peter Spechts Frau aus Hainstadt (+ 1593)
  13. Melchior Stangen Hausfrau (1592 verhaftet, + 23. Oktober 1592?)
  14. Claus von Stettens Frau aus Buchen (Revokation am 3. November 1593 vor dem Halsgericht, Ausgang unbekannt)
  15. Ursula, Bartel Wolfs Wittib zu Seckach (1592 verhaftet, + 23. Oktober 1592?)
  • 1613 Prozesserwähnung in Buchen
  • 1626-27 Prozesserwähnung in Buchen
  • 1626 Verleumdungsklage in Gerichtstätten
  • 1641-42 Prozesserwähung in Buchen

b.) Amorbach

  1. Barthel Arnoldts Frau aus Amorbach (+ 26. August 1593) 12. Walpurg, Adam Schneiders Frau aus Dürnbach (+ 26. August 1593)
  • 1593 Prozesserwähnung in Mudau
  1. Peter Speten gewesene ehefrau zu Kirchzell (+ 26. August 1593)
  2. Michel Wircken Frau von Breitenbuch, ein Jungs weib (+ 26. August 1593)
  3. Die Großmutter der Glöcknerstochter Margaretha aus Amorbach (+ 1601)1603 Prozesserwähnung in Mudau
  • 1611 Prozesserwähnung in Amorbach
  • 1627-28 Prozesserwähnung in Amorbach
  • 1638 Verleumdungsklage in Amorbach
  • 1639 Prozesserwähnung in Amorbach
  • 1641 Verleumdungsklage in Amorbach
  • 1641-42 Prozesserwähnung in Amorbach
  • 1644 erfolglose Inquisitionsanstrengungin Amorbach
  • 1654 Verleumdungsklage in Amorbach
  • 1655 Prozesserwähnung in Amorbach
  • 1657 Prozesserwähnung in Amorbach
  • 1667 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Amorbach
  • 1674 Prozesserwähnung in Dumbach (Donebach)
  • 1675 Verleumdungsklage in Amorbach

c.) Zent Walldürn

  • zwei Frauen wurden 1593 der Hexerei bezichtigt (Ausgang unbekannt)
  • 1602 Prozesserwähnung in Walldürn
  • 1617-18 Prozesserwähnung in Walldürn
  • 1641-42 Prozesserwähnung in Walldürn
  • 1648-49 Prozesserwähnung in Walldürn
  • 1667 erfolglose Inquisitionsanstrengung
  • 1676 Verleumdungsklage in Gerolzahn

d.) Zent Osterburken

  1. zwei namentlich nicht genannte Frauen aus Adelsheim (+ Herbst 1593)
  2. Michel Beckers Frau aus Adelsheim, die Beckerin von Adelsheim, Jeunne (Jenune ?), Michel Beckers Frau, dz gunne (verhaftet und gütlich verhört vor dem 31. Juli, gütlich und peinlich verhört vor dem 14. August, + September 1593)
  3. Ludwig Bords Frau aus Adelsheim (gegen sie liefen 1595 Ermittlungen, Ausgang unbekannt)
  4. Die Closen aus Selgenthal (Verhaftung angeordnet am 10. Juli 1593, Ausgang unbekannt)
  5. Barbara, Endres Fügers Frau aus Osterburken (Geständnis vor dem 10. Juli 1593, + wohl 1593)
  6. Margreth, Velten Küners Wittib aus Adelsheim, die Küe Mergel (verhaftet am 2. Juni, gütlich und mittels Realterrition verhört zwischen dem 21. Juni und 10. Juli, + vor dem 31. Juli 1593)
  7. Die Hebamme Kunigunde aus Osterburken (verhaftet vor Juli 1593, gütlich verhört vor dem 31. Juli, + September 1593)
  8. Margaretha, Niclaus Obenauffs (Köhler) Frau aus Osterburken (verhaftet und nach gütlichem Verhör geständig am 7. September, gegen Kaution irrtümlich freigelassen im November, neuerlicher Haftbefehl und Anweisung zum peinlichem Verhör am 12. April 1594, flüchtig)
  9. Osanna, Hans Otten Frau aus Osterburken (verhaftet am 11. September, gütlich verhört vor dem 19. September, Geständnis vor dem 5. Oktober, Flucht vor dem 7. Oktober 1593), Mutter von Margreth Walch (21)
  10. Margaretha, Bernhardt Reichardts Frau aus Osterburken, Bauerpauls Frau (verhaftet und gütlich verhört zwischen dem 14. - 19. September, geständig vor dem 5. Oktober, + vor dem 24. November 1593), verschwägert mit Margaretha Walch (21)
  11. Schaf Barthels Appell aus Osterburken (verhaftet nach dem 10. Juli, gütlich verhört vor dem 31. Juli, + vor dem 19. September 1593)
  12. Wendel Wagners Frau aus Adelsheim (möglicherweise Oktober/November + 1593)
  13. Margreth, Velten Walchen Frau aus Osterburken (verhaftet am 11. September, gütlich verhört zwischen dem 14. - 19. September, geständig vor dem 29. Oktober, flüchtig aber wieder gefaßt, + 3. November 1593), Tochter Osanna Otts (s.o.) Schwägerin Margaretha Reichardts (22)
  14. Apollonia, Bernhard Wegners Frau aus Dürnzimmern , Dockessen Appell (verhaftet und gütlich verhört vor dem 14. August, gütlich und fünfmal peinlich verhört nach dem 19. August, Geständnis und Widerruf vor dem 4. September, freigelassen vor dem 24. November 1593)
  15. Hans Weigenthals Frau Barbara aus Adelsheim (möglicherweise + Oktober/ November 1593)
  16. Dorothea Zimmerlenzen Frau aus Osterburken (?) (+ Winter 1592/93) e. Krautheim, Ballenberg und Oberwittstadt
  17. acht namentlich nicht genannte Frauen (+ 1592 in Krautheim)
  18. weitere fünf, namentlich nicht genannte Frauen (+ 1593 in Ballenberg), möglicherweise aus Oberwittstadt
  19. Wenzel Bauren (+ 13. August 1592 in Oberwittstadt)
  20. Bärbel Dorsin (+ 1593 in Ballenberg)
  21. Barbara Hetzlerin (+ 13. August 1592 in Oberwittstadt)
  22. Marget (!)Knebelin (+ 1593 in Ballenberg)
  23. Ursel Seitzin (+ 1593 in Ballenberg)
  24. Anna Zimmermännin (+ 13. August 1592 in Oberwittstadt)
  25. Engel Zipfin (+ 1593 in Ballenberg)
  • 1595 Prozesserwähnung in Adelsheim

e.) Neudenau

  • ca. 1580 Verleumdungsklage in Neudenau
  1. Ursula, Marx Dollen (Küfer oder Bender) Frau, die Schmidtbenderin, die Schmidtursel (verhaftet und mit Dorothea Goßen konfrontiert am 19. März, zweites gütliches Verhör vor dem 9. April, freigelassen am 3. Mai, erneut verhaftet am 29. Dezember 1593, peinlich verhört am 11. Januar, + 25. Januar 1594)
  2. Dorothea, Claus Goßen Wittib, Bäuerin, 90 Jahre alt (verhaftet und gütlich verhört am 15. Februar, mittels Realterrition verhört am 21. Februar, gütlich verhört am 1. März, gütlich und peinlich verhört am 11. März, + 23. März 1593 im Gefängnis)
  3. Catharina, Balthaß Heinleins (Bäcker) Frau, die Schmidtbeckin (verhaftet und mit Dorothea Goßen konfrontiert am 19. März, peinlich verhört am 26. März, mittels Realterrition verhört am 8. April, geflohen am 11. April, Ende September - Anfang Oktober in Mainz ergriffen, dort am 2. November peinlich verhört und am 11. Dezember 1593 hingerichtet)
  4. Margreta, Daniel Leutweins (Schöffe) Frau, 44 Jahre alt (konfrontiert mit Salome Pfeffer (ihrer Schwägerin?) am 25. Januar, verhaftet nach dem 20. März, gütlich verhört am 25. März, freigelassen am 29. März 1594)
  5. Salome, Matheß Pfeffers Frau, geb. Leutwein (verhaftet und gütlich verhört am 15. Februar, peinlich verhört am 28. Februar, + 15. März 1594)
  6. Catharina, Matthes Reicharts (Reichhardt) Frau (im März 1594 geflohen, stellt sich am 8. August und wird verhaftet, am 11. August gütlich verhört, freigelassen am 23. August 1594)
  7. Barbara,Georg Rübens Wittib, flüchtig oder in der Nacht vor der geplanten Verhaftung (14. Februar 1593) gestorben
  • 1603 Prozesserwähnung in Neudenau
  • 1627 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Neudenau

f.) Wörth

  • Drei unbekannte Frauen, hingerichtet März 1604
  • 1628-29 Prozesserwähnung in Wörth

Miltenberg

a.) Verfolgungsperiode 1616-1618

  1. Conrad Kunkelmann, Bürgstadt, peinliches Verhör am 8. November 1616
  2. Hans Baumann, der alt Schmied, Bürgstadt, gütliches Verhör am 10. Februar; peinliches Verhör am 16. Februar; peinlicher Rechtstag am 4. März 1617
  3. Peter Mader, Oberwirt, Bürgstadt, gütliches Verhör am 10. Februar; peinliches Verhör am 16. Februar; Widerruf der Denunzierungen am 22. Februar; peinlicher Rechtstag am 4. März 1617
  4. Hans Repp, Bürgstadt, gütliches Verhör am 13. März; peinliches Verhör am 25. März; 2. peinliches Verhör am 29. März 1617
  5. Anna Englert, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 5. April; peinliches Verhör am 12. April; peinlicher Rechtstag am 26. April 1617
  6. Walburga Heilmann, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 5. April; peinliches Verhör am 12. April; peinlicher Rechtstag am 26. April 1617
  7. Margareth Scholmer, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 5. April; peinliches Verhör am 13. April; peinlicher Rechtstag am 26. April 1617
  8. Agathe Schleif, Bürgstadt, peinliches Verhör am 23. Mai
  9. Christina Raupß, Jörgs Frau, Miltenberg, peinliches Verhör am 29. Mai (gesteht); peinlicher Rechtstag, 7. Juni 1617
  10. Magdalena Morstatt, Caspars Tochter, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 1. August 1617
  11. Maria Heilmann, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 18. September; peinliches Verhör am 25. September; peinlicher Rechtstag 10. Oktober 1617
  12. Hans Seuboldt, Bürgstadt, gütliches Verhör am 18. September; peinliches Verhör am 25. September; peinlicher Rechtstag am 10. Oktober 1617
  13. Magdalena Schneider, Fehrs Frau, Bürgstadt, wahrscheinlich erste Verhaftung am 5. Oktober 1617
  14. Katharina Kunkelmann, Wittib von Hans, Bürgstadt, peinliches Verhör am 14. Oktober; peinlicher Rechtstag wahrscheinlich am 28. Oktober 1617
  15. Agatha Allemann, Frau von Leonhard dem Alten, Miltenberg, frei auf Urfehde am 16. November 1617
  16. Margareth Hartmann, Wittib von Hans, Bürgstadt, peinliches Verhör am 27. Januar; peinlicher Rechtstag am 12. Febraur 1618
  17. Catharein Büchner, Eichenbühl, Verhaftung am 21. Februar; peinliches Verhör am 3, März; frei auf Urfehde am 24. April 1618 (wurde einige Tage später erschlagen)
  18. Margarethe Trumme, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 12. Februar 1618
  19. Anna Fürst, Frau von Hans, Bürgstadt, peinliches Verhör am 3. März 1618
  20. Maria Firnhaber, Wittib von Ulrich, Miltenberg, peinliches Verhör am 5. März (am nächsten Tag widerrufen); frei auf Urfehde am 12. Juni 1618
  21. Barbara Baumann, Leonharts Hausfrau, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 28. März 1618
  22. Catharina Eck, Wittib, Bürgstadt, Verhaftung am 28. März; peinliches Verhör und Folter am 21. April 1618
  23. Margareth Weidenhäuser, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 28. März; peinliches Verhör am 21. April 1618
  24. Daniel Hartmann, Bürgstadt, peinliches Verhör am 16. Mai 1618
  25. Burckhard Zipf, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 19. Juni 1618
  26. Appolonia Schollen, Veltins Frau, Bürgstadt, gütliches Verhör am 22. Juni; peinliches Verhör am 20. Juli, 1618
  27. Catharina Schollen, Tochter von Appolonia, Bürgstadt, peinliches Verhör am 19. Juli 1618

b.) Verfolgungsperiode von 1627-1630

  1. Lorenz Beck, Riesenwirt, Miltenberg, verhaftet am 20. Januar; gütliches Verhör am 22. Januar; peinliches Verhör am 1. Februar; peinlicher Rechtstag am 26. März 1627
  2. Elisabeth Schmidt, die Auer Els, H. Schmidt Löhrs Frau, Miltenberg, verahftet am 1. Februar; gütliches Verhör am 3. Februar; 1. peinliches Verhör am 13. Februar; Flucht aus der gewöhnlichen Stuben am 25. Februar; Widerrufung des Geständnisses und Flucht nach Heilbronn am 28. Februar; Auslieferung nach Miltenberg am 22. März; Verhör über die Flucht am 23. März; weiteres peinliches Verhör am 7. und 27. April; peinlicher Rechtstag am 7. Mai 1627
  3. Maria Ruppert, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 22. Februar; peinliches Verhör am 3. und 23. August; frei auf Urfehde am 27. November 1627
  4. Maria Firnhaber, Miltenberg, verhaftet am 22. Februar
  5. Elisabeth Schmidt, Bender Hans Frau, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 1. März; Folter ohne Geständnis am 6. Juli; weitere Befragung am 10. Juli; Ankündigung des peinlichen Rechtstages am 21. Juli und 7. August; peinlicher Rechtstag am 9. August 1627
  6. Margareth Schneider, Wittib von Leonhart, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 7.April und 8. Mai; 2. gütliches Verhör am 15. Mai 1627
  7. Dietz Büchner, Eichenbühl, verhaftet am 13. Mai; gütliches Verhör am 15. Mai 1627
  8. Margaret Kunkelmann, Stoffels Frau, Bürgstadt, verhaftet am 18. Mai 1627
  9. Leonhart Reuss, Eichenbühl, verhaftet am 29. Mai; peinliches Verhör am 8. Juni; peinlicher Rechtstag am 22. Juni 1627
  10. Peter Baumann, Bender, Bürgerstaft, verhaftet am 1. Juni; gütliches Verhör am 9. Juni; peinliches Verhör am 14. Juni (gesteht); 2. peinliches Verhör am 18. Juni (gesteht); peinlicher Rechtstag am 6. Juli 1627
  11. Catharina Lutz, Bastians Frau, Bürgstadt; peinliches Verhör am 13. und 14. Juni 1627 (gesteht)
  12. Hans Kunkelmann, Schneider, Bürgstadt, peinliches Verhör am 25. Juni 1627
  13. Kilian Allemann, Miltenberg, peinliches Verhör am 26. Juli 1627
  14. Baltasar Schloßmann der Jung, Bürgstadt, verhaftet am 1. Juli; peinliches Verhör am 5. Juli; peinlicher Rechtstag am 17. Juli 1627
  15. Wendel Schumm, Eichenbühl, verhaftet am 1. Juli; gütliches Verhör am 8. Juli; peinlicher Rechtstag am 17. Juli 1627
  16. Magdalena Schneider, Bürgstadt; verhaftet am 1.Juli; gütliches und peinliches Verhör am 8. Juli; peinlicher Rechtstag am 17. Juli 1627
  17. Raimund Trompeter, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 1. Juli; freiwilliges Geständnis am 5. Juli; peinlicher Rechtstag am 17. Juli 1627
  18. Veltin Wolff der Alt, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 1. Juli; peinliches Verhör am 6. und 7. Juli; peinlicher Rechtstag am 17. Juli
  19. Hans Reichert, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 6. Juli 1627
  20. Michel Kunkelmann, Bürgstadt, peinliches Verhör am 7. Juli 1627
  21. Margareth Schumm, Wittib von Wendel ??? , Eichenbühl, verhaftet am 14. Juli; gütliches Verhör am 15. Juli; peinliches Verhör am 4. August; peinlicher Rechtstag am 17. August 1627
  22. Henrich Hauck, des Gerichts, Eichenbühl, peinliches Verhör am 15. Juli und 4. August 1627
  23. Hans Schmidt, Bürgstadt, gürliches Verhör am 15. Juli; peinliches Verhör am 3. August; peinlicher Rechtstag am 17. August 1627
  24. Catharina Weippert, Wittib von Philipp, Bürgstadt, peinliches Verhör am 30. Juli 1627
  25. Hans Kuhn, Bürgstadt, peinliches Verhör am 9. August; peinliches Verhör am 9. Oktober (gesteht); peinlicher Rechtstag am 19. Oktober 1627
  26. Leonhart Allemann, Miltenberg, gütliches Verhör am 13. August; peinliches Verhör am 20. August; peinlicher Rechtstag am 3. September
  27. Anna Leibfried, Frau von Hans, Miltenberg, peinliches Verhör am 21. August (gesteht) 1627
  28. Bastian Schumm, Eichenbühl, Verhaftung, peinliches und gütliches Verhör am 21. August 1627
  29. Susanne Baumann, Wittib von Peter, Bender, Bürgstadt, gütliches Verhör am 30. August; peinliches Verhör am 7. September 1627 (gesteht)
  30. Hans Nirn, des Gerichts, peinliches Verhör am 30. August 1627 (bekannt und druff gestorben)
  31. Appolonia Trompeter, Bürgstadt, peinliches Verhör am 30. August und 7. September 1627
  32. Barbara Müller, Miches Frau, Miltenberg, verhaftet am 7. September; gütliches Verhör am 9. September; peinliches Verhör am 17. September; peinlicher Rechtstag am 15. Oktober 1627 (eventuell auch schon am 9. Oktober)
  33. Maria Schall, Miltenberg, verhaftet am 8. September; gütliches Verhör am 9. September; peinliches Verhör am 17. und 25. September (gesteht nicht);auf freien Fuß gesetzt am 19. Oktober 1627; Frei auf Urfehde am 7. April 1629 (will nicht, bleibt weiter in Haft)
  34. Margareth Leibfried, Bürgstadt, gütliches und peinliches Verhör am 25. September (gesteht ohne Folter); peinlicher Rechtstag am 24. November 1627
  35. Veltin Schloßmann, Bürgstadt, verhaftet am 25. September; peinliches Verhör am 7. Oktober (gesteht nicht) Fortsetzung des peinlichen Verhörs am 8. Oktober; 2. peinliches Verhör am 15. Oktober (gesteht nicht); peinliches Verhör am 29. Oktober (gesteht); Widerruf seiner Aussage vom 29. Oktober am 12. November; auf Urfehde des Stifts verwiesen am 24. November 1627
  36. Catharina Mohr, Frau von David, Zöllner, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 25. September; peinliches Verhör am 6. Oktober; 2. peinliches Verhör am 15. Oktober (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 10. November 1627
  37. Elisabeth Horn, Mattes Hausfrau, Bürgstadt, peinliches Verhör am 8. und 15. Oktober (gesteht nicht); gütliches Verhör am 12. November; frei auf Urfehde am 16. November 1627
  38. Agatha Beck, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 19. Oktober 1627 (eventuell schon am 15. Oktober; Schwester von Hans Kuhn)
  39. Lienhart Krückner, Miltenberg, auf freien Fuß gesetzt am 19. Oktober 1627
  40. Hans Kunkelmann der Alte (Corlens Hans), Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 19. Oktober 1627 (eventuell schon am 15. Oktober)
  41. Appolonia Rod, Michels Frau, uff der Staffel, Eichenbühl, gütliches Verhör am 22. November; peinliches Verhör am 2. Dezember 1627 (beim Aufziehen gestorben)
  42. Peter Baumann, des Gerichts, Bürgstadt, gütliches Verhör am 22. November; Bitte um freiwilliges Geständnis am 24. November; peinliches Verhör am 3. Dezember (freiwillige Aussage); peinlicher Rechtstag am 13. Dezember 1627 (oder 14. Dezember)
  43. Anna Schloßmann, Frau von Endres dem Jung, Bürgstadt, gütliches Verhör am 22. November; peinliches Verhör am 3. und 9. Dezember (gesteht); peinlicher Rechtstag wahrscheinlich am 14. Dezember 1627
  44. Hans Hartmann, Sonnenwirt, Miltenberg, verhaftet am 12. Dezember; gütliches Verhör am 13. Dezember; peinliches Verhör am 18. Dezember (gesteht; wird ohnmächtig); Widerruf aller Aussagen am 29. Dezember 1627; peinliches Verhör am 7. Januar (gesteht); 2. Ankündigung peinlicher Rechtstag am 13. Januar 1628
  45. Endres Speer, des Rats, Miltenberg, verhaftet am 12. Dezember; gütliches Verhör am 13. Dezember; peinliches Verhör am 18. Dezember 1627 (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 14. Januar 1628 (eventuell auch 17. Januar)
  46. Ursula Ulrich, Bürgstadt, gütliches Verhör am 13. Dezember; peinliches Verhör am 17. Dezember (gesteht); weiteres peinliches Verhör am 18. Dezember 1627 (bekannt und druff gestorben)
  47. Ottilia Orth, Veltins Frau, Eichenbühl, Verhaftung und gütliches Verhör am 27. Dezember; peinliches Verhör am 30. Dezember 1627 - ebenso 1., 7. und 8. Januar 1628 (gesteht nicht)
  48. Jacob Sturm der Alte, peinliches Verhör am 7. Januar (gesteht); Hinrichtung wahrscheinlich verschoben am 15. Januar 1628
  49. Simon Seubold, Spitalpfründner zu Prozelten, gestorben während der Folter am 18. Februar 1628
  50. Benedict Stumpf, Prozelten, peinliches Verhör am 29. Februar und 5./6. März 1628
  51. Claus Seubold, Miltenberg, verhaftet am 12. März; gütliches Verhör am 14. März; peinliches Verhör am 20. März (gesteht); peinlicher Rechtstag am 28. März 1628
  52. Leonhard Baumann, Eichenbühl, gütliches Verhör am 14. März; peinliches Verhör am 20. März (gesteht nicht); weiteres peinliches Verhör am 29. März; freizulassen laut Schreiben der Mainzer weltlichen Räte am 16. Juni 1628
  53. Margareth Beck, Bürgstadt, gütliches Verhör am 14. März (gesteht freiwillig); peinlicher Rechtstag am 28. März 1628
  54. Ursula Rüdiger, Miltenberg, gütliches Verhör am 14. März; peinliches Verhör am 20. März (gesteht); peinlicher Rechtstag am 28. März 1628
  55. Barbara Wenzel, Bürgstadt, gütliches Verhör 14. März; peinliches Verhör am 20. März (gesteht nicht); frei auf Urfehde 1628
  56. Hans Gaißhart, Bürgstadt, verhaftet am 28. März; peinliches Verhör am 3. April (gesteht); peinlicher Rechtstag am 11. April 1628
  57. Michel Schloßmann, des Gerichts, Bürgstadt, verhaftet am 28. März; gütliches Verhör am 29. März; peinliches Verhör am 3. April; peinlicher Rechtstag am 11. April 1628
  58. Magdalena Schloßmann, Frau von Michel, Bürgstadt, verhaftet am 28. März; gütliches Verhör am 29. März; peinliches Verhör am 3. April (gesteht); peinlicher Rechtstag am 11. April 1628
  59. Endres Umpfenbach, Kessler, Miltenberg, verhaftet am 11. April; gütliches Verhör am 12. April; peinliches Verhör am 14./15. April; peinlicher Rechtstag am 26. April 1628
  60. Margareth Baumann, Eichenbühl, gütliches Verhör am 12. April; peinliches Verhör am 14. April (gesteht); peinlicher Rechtstag am 26. April 1628
  61. Agnes Krug, Frau von Michel Krug, Bürgstadt, gütliches Verhör am 12. April; peinlicher Rechtstag am 26. April 1628
  62. Agatha Schweinshaupt, Michels Wittib, Bürgstadt, gütliches Verhör am 12. April; peinliches Verhör am 14. April; widerruft am 15. April ihr Geständnis; peinliches Verhör am 28. April (gesteht nicht); an den Folgen der Folter am 30. April 1628 gestorben
  63. Catharina Widemann, Samuels Frau, Bürgstadt, gütliches Verhör am 2. Mai; Folter am 23. Mai 1628 (gesteht)
  64. Hans Baumann, Mühlgasse, Bürgstadt, verhaftet am 14. Mai; gütliches Verhör am 16. Mai; peinliches Verhör am 22. Mai (gesteht); peinlicher Rechtstag am 3. Juni 1628
  65. Barbara Speedt, Wittib von Bastian, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 15. Mai; peinliches Verhör am 23. und 29./30. Mai; peinliches Verhör am 14. August (gesteht); peinlicher Rechtstag am 21. August 1628
  66. Eva Fertig, Miltenberg, in Haft am 16. Mai; freizulassen laut Schreiben der Mainzer weltlichen Räte am 16. Juni 1628; Ankündigun 2. peinlicher Rechtstag (wahrscheinlich 2 mal verhaftet) 4. März 1629; peinlicher Rechtstag am 7. März 1629
  67. Elias Seubold, Bürgstadt, peinliches Verhör am 22. Mai (gesteht); hingerichtet 1628
  68. Dorothea Orth, Eichenbühl, gütliches Verhör am 9. Juni; peinliches Verhör am 21. Juni (gesteht nicht); noch in Haft am 11. Dezember 1628
  69. Bastian Schumm, Eichenbühl, gütliches Verhör am 13. Juni; peinliches Verhör am 23. Juni (gesteht nicht); gesteht ohne Folter am 24. August; noch in Haft am 11. Dezember 1628
  70. Eva Meisenzahl, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 15. Juli; peinliches Verhör am 21./22./31. Juli; peinliches Verhör am 10. August 1628 (keine Aussage)
  71. Jacob Sturm der Jung, Bürgstadt, Verhaftung und gütliches Verhör am 15. Juli; peinliches Verhör am 21. Juli; peinlicher Rechtstag am 1. August 1628
  72. Claus Blöchinger, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 29. Juli; peinliches Verhör am 4./10. August; peinlicher Rechtstag am 21. August 1628
  73. Eva Beucher, Kaspars Frau, Bürgstadt, peinlicher Rechtstag am 1. August 1628
  74. Bastian Beck, Eichenbühl, peinlicher Rechtstag am 1. August 1628
  75. Jacob Henchen, Eichenbühl, verhaftet am 3. August; peinlicher Rechtstag am 10. August 1628
  76. Henrich Schott, Miltenberg, Verhaftung und peinliches Verhör am 10. August; peinliches Verhör am 14. August; peinlicher Rechtstag am 10. Oktober 1628
  77. Thomas Weigandt, Miltenberg, verhaftet am 10. August;, gesteht ohne Folter am 14. August; peinlicher Rechtstag am 21. August 1628
  78. Contz Reichart, Berndiel, verhaftet und gütliches Verhör am 10. August; gesteht freiwillig am 15. August 1628
  79. Magdalena Braun, verwitwete Krug, Eichenbühl, in Haft am 10. August; hingerichtet 1628
  80. Elisabeth Seuboldt, Pauls Frau, Miltenberg, verhaftet am 19. August 1628; gütliches Verhör am 20. August; peinliches Verhör am 28. August; peinlicher Rechtstag am 12. September 1628
  81. Magdalena Schwartz, Hans Frau, Miltenberg, verhaftet am 19. August; gütliches Verhör am 20. August; peinliches Verhör am 29. August; peinlicher Rechtstag am 12. September 1628
  82. Maria Heimberger, Veltins Frau, Miltenberg, peinliches Verhör am 16. Oktober; hingerichtet 1628
  83. Margarethe Pframm, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 16. November; peinliches Verhör am 24. November (gesteht); peinlicher Rechtstag am 7. Dezember 1628
  84. Philipp Schott, Miltenberg; peinliches Verhör am 27. November; peinlicher Rechtstag am 7. Dezember 1628
  85. Appolonia Schöffer, Jörgs Frau, Miltenberg, gütliches Verhör am 6. Dezember; peinliches Verhör am 14. Dezember; peinlicher Rechtstag am 22. Dezember 1628
  86. Ottilia Butschbecher, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. Dezember 1628
  87. Margareth Dempelin (Margareth Meel), Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. Dezember 1628
  88. Veit Wagner der Jung, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. Dezember 1628
  89. Maria Beck, Bastians Frau, Eichenbühl, noch in Haft am 11. Dezember; stirbt während der Folter 1628
  90. Adam Ham, Miltenberg, in Haft am 11. Dezember 1628
  91. Leonhard Hauck, Bender, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  92. Jacob Hench, Eichenbühl, noch in Haft am 11. Dezember 1628; 126. Leonhard Hauck, Benders Frau, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  93. Eva Holl, Jacobs Frau, Häcker, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  94. Appolonia Hauck, Jacobs Frau, Eichenbühl, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  95. Gertraud Karlau, Ambrosys Frau, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628; frei auf Urfehde am 7. April 1629
  96. Hans Neuberger, Eichenbühl, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  97. Catharina Preller, Hansen Weib, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  98. Anna Schmidt, Freudenbergers Hans Frau, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628
  99. Hans Walner, Spielmann, Miltenberg, noch in Haft am 11. Dezember 1628; gütliches Verhör am 12. Juni; peinliches Verhör am 18. Juni (gesteht nicht); zweites peinliches Verhör am 26. Juni (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 21. Juli 1629 (auf ewig des Erzstiftes verwiesen)
  100. Anna Pframm, Miltenberg, verhaftet am 9. Februar; gütliches Verhör am 10. Februar; peinliches Verhör am 14./15. Februar; peinlicher Rechtstag am 21. Februar 1629
  101. Dorothea Großmann, Miltenberg, peinlicher Rechtstag 21. Februar 1629
  102. Hartwig Bartel, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 21. Februar 1629
  103. Elias Schwing, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 21. Februar 1629
  104. Hieronimus Heimberger, Miltenberg, peinliches Verhör am 5. März; peinlicher Rechtstag am 12. März 1629
  105. Hans Debess, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. März 1629; Hans Ruppert, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. März 1629
  106. Ottilia Schneider, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. März 1629
  107. Veltin Wolff der Jung, Miltenberg, peinlicher Rechtstag am 7. März 1629
  108. Adam Ruppert, des Rats, Miltenberg, verhaftet am 15. März; gütliches Verhör am 16. März; peinliches Verhör am 23. März (gesteht nicht); schwört keine Urfehde, bleibt lieber in Haft am 15. Juni; unterschreibt am 16. Juni 1629 die Urfehde und wird nach Hause entlassen
  109. Barbara Wolff, Veltin des Alten Wittib, Miltenberg, gütliches Verhör am 16. März; peinliches Verhör am 22. März (gesteht); peinlicher Rechtstag am 5. April 1629
  110. Veit Wagner, Schwertwirt, Miltenberg, gütliches Verhör am 16. März; peinliches Verhör am 23. März (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 13. Juli 1629
  111. Kilian Großmann, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 18. März; peinliches Verhör am 23. März (gesteht); peinlicher Rechtstag am 5. April 1629
  112. Johann Bohn, ehemaliger Stadtschreiber, Miltenberg, gütliches Verhör am 18. März; peinliches Verhör am 26. März (gesteht); peinlicher Rechtstag am 5. April 1629
  113. Catharina Seuboldt, Miltenberg, verhaftet am 29. März; gütliches und peinliches Verhör am 30. März (gesteht ohne Folter); peinlicher Rechtstag am 5. April 1629
  114. Eva Wahl (auch Waal), Miltenberg, verhaftet am 29. März; peinliches Verhör am 4. April (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 13. Juli 1629
  115. Anna Grimm, Burckhardts Frau, Miltenberg, gütliches Verhör am 30. März; peinliches Verhör am 3. April (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 15. Juni 1629
  116. Appolonia Wagner, Schwertwirts Tochter, Miltenberg, gütliches Verhör am 30. März; peinliches Verhör am 3. April (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 15. Juni 1629
  117. Lenhart Baumann, Bürgstadt, peinliches Verhör am 6. April 1629 (gesteht, wiederum vorgeführt)
  118. Michel Wolffermann, Miltenberg, frei auf Urfehde am 7. April 1629
  119. Wolffermann Michels Frau (Ursel?), Miltenberg, frei auf Urfehde am 7. April 1629
  120. Adam Butschbecher, Miltenberg, gütliches Verhör am 21. April; peinliches Verhör am 28. April (gesteht); peinlicher Rechtstag am 9. Mai 1629
  121. Magdalena Fuger, Peters Frau, Miltenberg, gütliches Verhör am 21. April; peinliches Verhör am 30. April (gesteht); peinlicher Rechtstag am 9. Mai 1629
  122. Veltin Holzmüller, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 21. April; Folter am 30. April (kein Geständnis); nochmaliges peinliches Verhör am 13. Juni (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 13. Juli 1629
  123. Henrich Hartig, Miltenberg, gütliches Verhör am 21. April; gesteht freiwillig am 30. April; peinlicher Rechtstag am 9. Mai 1629
  124. Catharina Rammes, Miltenberg, gütliches Verhör am 21. April; peinliches Verhör am 28. April (gesteht); peinlicher Rechtstag am 9. Mai 1629
  125. Christina Zengel, Miltenberg, gütliches Verhör am 21. April; peinliches Verhör am 28. April (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 15. Juni 1629
  126. Anna Ludwig, Frau von Hans, Miltenberg, verhaftet am 6. Mai 1629; peinliches Verhör am 7. Mai; gütliches Verhör am 7. Januar 1630; peinliches Verhör am 15. Januar (Wöchnerin; gesteht nicht; fällt in Ohnmacht); weiteres peinliches Verhör am 25. Januar (gesteht); peinlicher Rechtstag am 6. Februar 1630
  127. Gabriel Schneider, Miltenberg, verhaftet am 6. Mai; gütliches Verhör am 7. Mai; peinliches Verhör am 9. Mai (gesteht); peinlicher Rechtstag am 19. Mai 1629
  128. Hieronimus Wolffmann, Miltenberg, verhaftet am 6. Mai; gütliches Verhör am 7. Mai; peinliches Verhör am 9. Mai (gesteht); peinlicher Rechtstag am 19. Mai 1629
  129. Philipp Braun, gütliches Verhör am 7. Mai; peinliches Verhör am 10. Mai (gesteht); peinlicher Rechtstag am 19. Mai 1629
  130. Wendel Hauck, Miltenberg, gütliches Verhör am 7. Mai; peinlicher Rechtstag am 10. Mai (gesteht); peinlicher Rechtstag am 19. Mai 1629
  131. Margareth Schünck, Miltenberg, gütliches Verhör am 7. Mai; peinliches Verhör am 10. Mai (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 15. Juni 1629
  132. Eva Neiberger, Wittib, Eichenbühl, Verhaftung, gütliches und peinliches Verhör am 26. Mai; Ankündigung peinlicher Rechtstag am 30. Mai 1629
  133. Dorothea Rüdiger, verhaftet am 11. Juni; gütliches Verhör am 12. Juni; peinliches Verhör am 18. Juni (gesteht nicht); peinliches Verhör am 26. Juni; peinliches Verhör am 27. Juli (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 21. August 1629
  134. Anna Mader, Eichenbühl, gütliches Verhör am 12. Juni; peinliches Verhör am 18. Juni (gesteht nicht); zweites peinliches Verhör am 25. Juni (gesteht und widerruft); nochmals peinliches Verhör am 3. Juli (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 21. Juli 1629
  135. Jörg Raupß, Miltenberg, gütliches Verhör am 12. Juni; peinliches Verhör am 18. Juni (gesteht nicht); zweites peinliches Verhör am 25. Juni (gesteht); wiederum verhört am 2. Juli (leugnet alle vorherigen Aussagen); nochmals peinliches Verhör am 10. Juli (Teilgeständnis); Verlesung der Urgicht am 31. Juli (widerruft); weiteres peinliches Verhör am 21. August (gesteht); weitere Verhöre am 25./30. September und 22. Oktober; peinlicher Rechtstag am 11. November 1629
  136. Catharina Raiff, Frau von Hans, Miltenberg, gütliches Verhör am 12. Juni; peinliches Verhör am 18. Juni; zweites peinliches Verhör am 25. Juni (gesteht); peinlicher Rechtstag am 12. Juli 1629
  137. Helena Walner, Frau von Hans, Miltenberg, gütliches Verhör am 12. Juni; peinliches Verhör am 18. Juni (gesteht nicht); zweites peinliches Verhör am 25. Juni (gesteht); peinlicher Rechtstag am 12. Juli 1629
  138. Christina Speer, Pauls Frau, Miltenberg, verhaftet am 9. Juli; gütliches Verhör am 11. Juli; peinliches Verhör am 23. Juli (schränkt Aussagen ein); zweiter Widerruf vor Pfarrer am 25. Juli; peinliches Verhör am 3. August (gesteht und widerruft); unmenschliches peinliches Verhör am 21. August (Pfarrer hat ihr Reliquien umgehängt); frei auf Urfehde am 15. September 1629
  139. Peter Diem, Miltenberg, gütliches Verhör am 11. Juli; Selbstmord im Gefängnis am 16. Juli 1629
  140. Catharina Müller, Stachels Wittib, Miltenberg; gütliches Verhör am 11. Juli; peinliches Verhör am 24. Juli (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 21. August 1629
  141. Magdalena Speer, Endres Frau, Miltenberg, gütliches Verhör am 11. Juli; peinliches Verhör am 23. Juli (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 21. August 1629
  142. Anna Maria Waßmann, Benedicts Wittib, Miltenberg, gütliches Verhör am 11. Juli; peinliches Verhör am 24. Juli (gesteht nicht); frei auf Urfehde am 21. August 1629
  143. Hans Fürst, Miltenberg, Verhaftung und gütliches Verhör am 8. November; peinliches Verhör am 17. November (gesteht); peinlicher Rechtstag am 28. November 1629
  144. Magdalena Geuß, Miltenberg, gütliches Verhör am 8. November; peinliches Verhör am 17./28. November 1629 (gesteht nicht; während der Haft gestorben)
  145. Margareth Hartig, Henrichs Wittib, Miltenberg, Verhaftung und peinliches Verhör am 8. November; peinliches Verhör am 17. November (gesteht); peinlicher Rechtstag am 28. November 1629
  146. Hans Speth der Alt, verhaftet am 8. November; gütliches Verhör am 9. November; peinliches Verhör am 16. November (gesteht); meldet sich freiwillig und sagt weiter aus am 17. November; peinlicher Rechtstag am 28. November 1629
  147. Lienhart Krückner, Miltenberg, gütliches Verhör am 9. November; peinliches Verhör am 16./17. November (gesteht); peinlicher Rechtstag am 28. November 1629
  • 1642 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Miltenberg
  • 1644 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Miltenberg

Dieburg

a.) Verfolgungsperiode 1596-99

  • Emilia (Amalia), Adam Brauschen Frau († 1. April 1598)
  • Margareta, Michel Burcken Frau (freigelassen am 23. Juli 1598, 1612/13 hingerichtet - vgl. 17)
  • Endres Diez, der alte Seuhirt aus dem Minnefeld († 1. April 1598)
  • Lorenz Drachen (14) Frau (freigelassen am 21. April 1598, später (vgl. 37) hingerichtet)
  • Margreth, Hans Hecken Wittib († 27. Februar 1598), Schwester Annas von Münster (5)
  • Barbara Herbert (freigelassen am 21. April 1598, später (vgl. 13) hingerichtet)
  • Die Keßlerin (freigelassen am 21. April 1598)
  • Jörg Mey, der Stump Naß, der Nasen Görg aus dem Minnefeld († 27. Februar 1598)
  • Magdalena, Caspar Müllers Frau (freigelassen am 16. Juli 1598)
  • Margareta, Ewald Schütz' Frau (des Landes verwiesen am 4. Oktober 1596)
  • Ewald Schütz (Ziegler) (1596 verhaftet aber wieder freigelassen)
  • Anna aus Münster , die Schweytzerin († 27. Februar 1598), Schwester Margreth Heckens (3)
  • Catharina, Cunz Stahlbergers Wittib, die Heckenketter († 27. Februar 1598)
  • Apollonia Sturm († 27. Februar 1598), ca. 17 Jahre alt, Tochter von
  • Catharina, Conrad Sturms Wittib, der Raupenmacherin († 27. Februar 1598)
  • Christina, Velten Weickardts Frau, freigelassen nach dem 10. Juli 1598, Tochter von Ewald Schütz (s.o.), 1612 hingerichtet
  • Catharina, Wendel Zincks (15) Frau, die Nußketter († 1. April 1598), Schwester Barbara Herberts (13) und Mutter Hans Zincks (53)
  • ihre Tochter (Name ungenannt) floh nach Gernsheim

b.) Verfolgungsperiode 1602-1604

  • Hans Beck, der Wirt vom "Weißen Roß", Beckerhansen († 1603), Ehemann Margreth Lipperts (122)
  • Caritz' (Hans Schneiders) Tochter Judith aus Altheim (Geständnis am 21. Juli 1603)
  • Michel Diez, der Seumichel aus dem Minnefeld († 1603)
  • Barbara, Niclaß Ehereutters (73) Frau, die Herbertin († 1603), bereits 1598 einmal verhaftet, Schwester Catharina Zincks (9)
  • Lorenz Drach, Keßler und Glöckner († vor dem 14. März 1604) (vgl. 37)
  • Wendel Zinck, der Nußwendel, Ratsmitglied (Geständnis am 1. November 1603)

c.) Verfolgungsperiode 1612/13

  • Beckerhansen Catharein, Frau Hans Becks (10)
  • Bernharts Christin, freigelassen, 1628 hingerichtet (vgl. 58)
  • Margareta, Michel Burcken Frau (Geständnis am 16. Mai 1612), bereits 1598 einmal verhaftet
  • Elß, Hans Geißen Frau (Geständnis 1612), Mutter von Anna, Hans Schofers, Haumerts Hansen Frau (154), Margreth, Best Haunen Frau (96), Catharina, Georg Muhts Frau (136)
  • Elß, Hans Germans Frau, die Simmel Elß († 1612), Mutter von Matthes German (90) und Simmel Christin (69)
  • Margreth, Hans Haun Försters (100) erste Frau (1. Spezialverhör am 30. März, 2. und 3. Spezialverhör nach vorangegangenem Widerruf am 16. und 27. April 1612)
  • Elista (!), die Alte Heilmannin (Hilmännin) († 1612)
  • Hans Kappen Frau († zwischen Michaelis 1612 und Michaelis 1613)
  • Philipp Kremer, 1612 gefoltert, 1613 freigelassen, 1627 hingerichtet (vgl. 115)
  • Hans Lippert, Baurentmeister 1597/98 († zwischen Michaelis 1612 und Michaelis 1613), und
  • Catharina, seine erste Frau (Spezialverhör am 27. Juni 1612); Hans und Catharina sind die Eltern Peter Lipperts (124), Catharina ist verschwägert mit Ottilia Sponseil (160)
  • Die Alte Messerschmidin (!) (Geständnis am 22. August 1612)
  • Margreth, Hans Schneiders Wittib (das Datum des Spezialverhörs wird einmal mit 3., dreimal mit 8. Oktober 1612 angegeben)
  • Anna Spengel, Hans Ofensteins Frau (Geständnis am 23. Juli 1612), Mutter von Wilhelm Ofenstein (vgl. ebd. 1627-29)
  • Ottilia Sponseil, 1612 gefoltert und freigelassen, 1627 hingerichtet (vgl. 160)
  • Anna, Hans Stoffels Frau (Geständnis am 27. Juni 1612)
  • Kaspar Trebers Frau († zwischen Michaelis 1612 und Michaelis 1613)
  • Christina, Velten Weickardts (Plattenleger) Frau (Geständnis am 4. Oktober 1612), Tochter von Ewald und Margareta Schütz, bereits 1596 (siehe dort) einmal verhaftet
  • Martin Zapf Wittib († 1612 im Gefängnis nach der Tortur)

d.) nicht datierbare Fälle zwischen 1602-1627

  • Hans Acker, Vater von Sattigs Elß (152)
  • Weygand Acker, Krämer (?)
  • Amalie
  • Hans Bunt Frau
  • Die Deüchin
  • Lorenz Drachen (14) Frau
  • Eggens Crein (u.U. Leonhart Lutz' (127) Mutter)
  • Fritzen Geiger
  • Anna Grün, die Mutter Margreths, Niclaß Lipperts Wittib (122), Großmutter Elß Sattigs (152)
  • Hutzel Hansen Frau
  • Die alte Kesslerin, vermutlich 1598 bereits einmal verhaftet, Hans Sattig Keßlers (sc. Kupferschmied, vgl. 1627-29) Mutter
  • Die Kilißen (!)
  • Die Kunckelsen
  • Görg Masins
  • Hans Müller
  • Der alte Schnatz, Onkel Matthes Germans (90) und Simmel Christins (68)
  • Der Schuehanß
  • Die Frau des Schwartzen Fauth
  • Anna, Martin Stoffels Frau, Mutter Maria Lipperts (125)
  • Catharina Wilcken, Leonhart Lutz' (127) Mutter (u.U. identisch mit Eggens Crein)
  • Magdalena, Hans Wintzigs (Pflasterer) Frau aus Dreieich, Mutter Anna Peedts (144)
  • Hans Zinck, Sohn Catharina (9) und Wendel Zincks (15)

e.) Verfolgungsperiode 1627- 1630

  • Maria, Johann Alberts (Wirt, Ratsmitglied, Baurentmeister 1627/28) Frau († 1628), Tochter Ottilia Sponseils (158), verschwägert mit Peter Fritz (84)
  • Margreth, der Ammen Tochter
  • Ein Fraw von Münster Barb gnt.
  • Pfarrers Barb von Münster (nicht ident. mit 56)
  • Bernharts Christin, bereits 1612 einmal verhaftet, († 16. Dezember 1628)
  • Margreth, Niclaß Bölers Frau († nach 1627), Tochter von Dietrich (74) und Margreth Enders (74)
  • Stoffel Brauns Frau (1630 freigelassen)
  • Christine, Adam Brauschen (Bäcker) Frau († nach 1627)
  • Brigitta, des kleinen Müllerges Frau von Altheim († 27. August 1627)
  • Apel Creing von Münster
  • Anna, Hans Burcken Tochter († spätestens am 1. Mai 1628)
  • Hans Derber (oder Dreber), Ziegler (gütlich verhört am 14. März 1628, spätestens März 1629 hingerichtet), und
  • Margreth, seine Frau (Geständnis am 14. März 1628), Schwester von Catharina Haun (96)
  • Lorenz Derber, Ziegler († nach Hans Derber)
  • ?? "Hans Dörr, ein Beck" (zweifelhaft)
  • Anna, Adam Drinckaußen Frau aus Klein-Zimmern (gütlich verhört am 3. Februar 1629)
  • Simmel Christin, Hans Eckels Frau († 27. August 1627), Tochter der Simmel Elß (19)
  • Hans Eckers Frau (Geständnis vor dem 7. April 1628)
  • Henrich Ehereutter, vermutlich 1629 freigelassen
  • Henrich Ehereutter († vor dem 6. April 1629), einer dieser beiden gleichnamigen Personen ist der Sohn Niclaß Ehereutters (72) und Barbara Herberts (13)
  • Elß, Henrich Ehereutters Frau († möglicherweise noch 1627), Tochter Hans Friedrichs (vgl. 78)
  • Niclaß Ehereutter († 19. November 1627?), Vater Henrich Ehereutters (70?), Niclaß Mezgers Frau Judith (131), Henrich Weidenhillers (169) Frau Ottilia (170), Anna Velten Muhts Frau (135), Hans Sattig Beckers Frau (147). Nur der Sohn Hans blieb verschont!
  • Dietrich Enders, der Langgerber († 19. November 1627?), Vater Margreth Bölers (59) und
  • Margreth, seine Frau († 2. August 1627)
  • Margreth, Wörner Eullers Frau (Geständnis vor dem 10. März 1628) und
  • ihre Tochter Crein (sc. Catharina) (gütlich verhört am 14. März 1629)
  • Hans Friedrichs (Weißgerber) Frau, Mutter Elß Ehereutters (71) sowie
  • ihr Sohn Hans Friedrich der Jung, Weißgerber (gütlich verhört am 14. März 1629, Geständnis vor dem 6. April 1629) und dessen Töchter
  • Margreth und
  • Susanne Friedrich
  • Michel Fritz, der Erliß Müller († 19. November 1627?),
  • seine Frau Margreth (Geständnis vor dem 10. März 1628),
  • seine Tochter Anna (Geständnis vor dem 14. März 1628),
  • sein Sohn Peter (Geständnis vor dem 10. März 1628), Schwiegersohn Ottilia Sponseils (158); eine weitere Tochter:
  • Hans Sattig Keßlers Frau, ist flüchtig
  • Catharina, Wörner Friweins Frau (Teilwiderruf am 15. Dezember 1628, vermutlich am 16. Dezember 1628 hingerichtet)
  • Peter Geiß, Krämer (?), Altenstädter Schlüsselträger (in Absetzung zu Margreth Muhts gleichnamigen Bruder, der allerdings 1627 bereits verstorben war, der Alt genannt) und
  • seine Frau
  • Matthes German, Leinenweber († 27. August 1627), Bruder Simmel Christins (68), Sohn Elß Germans (19), Neffe des alten Schnatz (47)
  • Barbara, Blasius Göllers (Schmied), Frau († 18. Oktober 1627)
  • Maria, Weygand Haberkorns des Jung (dessen Vater ist 1624/25 Baurentmeister, Vater und Sohn sind die Examinatoren!) Frau, Tochter von Eva Maria Schmuck (siehe dort)
  • Wendel Haffner aus Klein-Zimmern
  • Die Hannelin (Geständnis vor dem 7. April 1628)
  • Best Haun, der Lahme Best, Bauer († 10. August 1627) und
  • Margreth, seine Frau († 18. Oktober 1627) Schwester von Anna Schofer (152)
  • Hans Haun, reitender Förster, Stadthauptmann seit 1621 († 18. Oktober 1627), in 1. Ehe mit der 1612 hingerichteten Margreth Haun (20) verheiratet
  • Catharina Hans Haun, Schuemechers (Moinfelder Schlüsselträger 1627/28) Frau, Schwester Margreth Derbers (65)
  • Wendel Heck
  • Caspar Heimberger, Bauer († 20. September 1627)
  • Anna, seine Frau († 20. September 1627), sowie ihre Tochter
  • Anna (1629 22 Jahre alt, † nach dem 3. Februar 1629) und
  • Appel (sc. Appolonia, 1627 24 Jahre alt)
  • Hans Hepp (gütlich verhört am 13. März 1629, keinerlei Hinweise auf eine Hinrichtung)
  • Hans Herthel, Zimmermann, Bender (gütlich verhört am 3. Februar 1629, Geständnis vor dem 14. März 1629), Sohn Margreth Lipperts (120)
  • Margreth, Stoffel Herthels (Holzschneider) Frau († vermutlich vor dem 16. Dezember 1628)
  • Martin Jäckel, der Pfeuffer Martin, Leinenweber († 2. August 1627)
  • Conradt Junckes (?) Frau (Geständnis vor dem 15. April 1628, † vermutlich spätestens am 4. Mai 1628)
  • Matthes Kalt († vor dem 16. Dezember 1628) und
  • seine Frau
  • Eva, Peter Karpen (einer der Landgerichtsschöffen) Frau (Widerruf am 6. April 1629)
  • ?? Peter, Totengräber (unsicher) und
  • ?? seine Frau (unsicher)
  • Görg Kochen Frau
  • Lenna, Peter Kratzen (Tagelöhner) Frau, Schwester Margreth Ofensteins (137)
  • Eva, Peter Krebs Frau († vermutlich vor Mai 1628)
  • Peter Kremer, Ratsmitglied, Bauer und Krämer, Baurentmeister 1626/27, († 19. November 1627?)
  • seine Frau Catharein, Tochter Martin Sattigs und Schwester Anna Wagners (167), ist flüchtig
  • Philipp Kremer, Ratsmitglied, Bauer († 20. September 1627), bereits 1612 einmal verhaftet und gefoltert
  • Philipp Kretzer der Alt, Ratsmitglied, Krämer, 1623/24 Baurentmeister († 18. Oktober 1627),
  • Margreth, seine Frau, und
  • Catharina, seine Tochter (Geständnis vor dem 6. April 1629)
  • Philipp Kretzer der Junger
  • die Kutsch Stoffeln (Geständnis vor dem 21. Juni 1628)
  • Hans Leber Herrn Schöffer († 18. Oktober 1627)
  • Hans Lippert (gütlich verhört am 14. März 1629, keinerlei Hinweise auf eine Hinrichtung), Sohn Margreth Lipperts (120), Stief- oder Halbbruder Hans Herthels (102)
  • Margreth, Niclaß Lipperts Wittib, die Selgenstetterin († 23. Juli 1627 im Gefängnis), Tochter Anna Grüns (40), in 2. (?) Ehe mit Hans Beck (10) verheiratet, Mutter Hans Herthels (102) und Hans Lipperts (s.o.), sowie
  • Margretha, ihre Tochter
  • Peter Lippert, Ratsmitglied, 1625/26 Hospitalmeister († 18. Oktober 1627), Sohn Hans (23) und Catharina Lipperts (24), seine Frau
  • Maria Lippert († 18. Oktober 1627), Tochter Anna Stoffels (50)
  • Hans Lisent von Klein-Zimmern
  • Leonhart Lutz († 20. September 1627), Sohn Catharina Wilckens (51)
  • Hans Maimolt, flüchtig
  • Brigitta, Hans Maimolts Tochter († vor dem 14. März 1629)
  • Niclaß Masins, Ratsmitglied, Bäcker († 20. September 1627), Schwager Anna Waldmanns (168), seine Frau
  • Margreth Masins († 19 November 1627?), Schwester von Anna Waldmann (168), sowie
  • Anna, ihre Tochter (1627 ist sie erst 8 Jahre alt!)
  • Philipp Masins (18. Oktober 1627)
  • ?? Conrad Meyr (unsicher)
  • Judith, Niclaß Mezgers Frau († 16. Dezember 1628), Tochter Niclaß Ehereutters (72)
  • Hans Michel Meurers Frau (gütlich verhört am 13. März 1629)
  • Messerschmids Cathrein im Spital (Geständnis vor dem 10. März 1628)
  • Catharina, Georg Muht Sattlers (und Wirt) Frau , Schwester von Margreth Haun (94) und Anna Schofer (152)
  • Anna, Velten Muhts (Metzger) Frau, Tochter Niclaß Ehereutters (72)
  • Catharina, Hans Odenwalds Wittib, die Braunketter († 2. August 1627)
  • Margreth, Hans Ofensteins Frau, der Burckin Tochter (gütliches Verhör am 14. März 1628) und
  • ihre Schwester Anna Burck (gütlich verhört am 14. März 1628)
  • Wilhelm Ofenstein, Baurentmeister 1621/22 und 1626/27, Ratsmitglied, Krämer und Bauer, Sohn Anna Spengels (27), und
  • Anna Margreth, seine Frau, beide flüchtig
  • Margreth, Görg Orthen Frau (gütlich verhört am 3. Februar 1629),
  • ihre Tochter († vermutlich 1629)
  • Niclaß Pfaltzen Frau aus Groß-Zimmern
  • Anna, Martin Peedts Wittib, Hafnerin († 7. Juli 1627), Tochter Magdalena Wintzigs aus Dreieich (52) und
  • Catharin, ihre Tochter
  • Catharina, Hans Rollmans Frau (gütl. verhört am 16. April 1628, im Gefängnis gestorben)
  • Adam Ruckers (Wirt) Frau
  • Margreth, Henrich Ruckers (Wirt) Frau (gütlich verhört zwischen 14. und 16. März 1628)
  • Hans (Johann) Sattig Becker, Wirt, Stadtleutnant seit 1626, Baurentmeister 1625/26 und
  • seine Frau, Tochter Niclaß Ehereutters (72)
  • Hans Sattig Keßler, Kupferschmied, Sohn der Keßlerin (42)
  • und seine Frau, eine Tochter Michel Fritz' (81), sind flüchtig,
  • Eva, ihre Tochter
  • Niclaß Sattig, flüchtig,
  • Elß Sattig, seine Frau († 18. Oktober 1627), Tochter Hans Ackers (32), Enkelin Anna Grüns (40)
  • Eva, Hans Schermans Wittib von Klein-Zimmern, die Lochbeurin (Geständnis am 10. März 1628)
  • Eva Maria, die Frau des Fauths Adam Schmuck, war 1627 flüchtig (gütl. verhört am 14. März 1629, keinerlei Hinweise auf eine Hinrichtung)
  • Anna, Hans Schofers Haumerts Hansen Frau († 2. August 1627), Tochter von Elß Geiß (18), Schwester Margreth Hauns (94) und Catharina Muhts (134)
  • Margreth, Stephan Schreyers Wittib, die Welschin († 20. September 1627) und
  • Lisell, ihre Tochter (gütlich verhört am 10. März 1628)
  • Anna, Hans Schultheißen Frau, die Wirtin von Klein-Zimmern (gütl. verhört am 3. Februar 1629)
  • Anna, Martin Sperbechers Frau
  • Catharina, die Spital Prierin
  • Ottilia Sponseil, Niclaß Grüns Wittib, bereits 1612 einmal verhaftet und gefoltert, freigelassen; vermutlich am 2. September 1627 und am 6. November 1627 erneut gefoltert und geständig, Datum der Hinrichtung unbekannt. Mutter von Maria Albert (54), Schwiegermutter von Peter Fritz (84).
  • Margreth, Hans Stahlbergers (Maurer) Wittib, die Hecken Cüntzin
  • Anna, Adam Starck Wittib, die alte Glöcknerin, die Hebamm († 19. November 1627?)
  • Hans Starck, der Haber Hans, Bäcker († 18. Oktober 1627) und
  • Anna, seine Frau († 1. Oktober 1627) sowie
  • Wornner Starck, ihr Sohn
  • Anna, Adam Steigers Wittib, die Schwartz Anna
  • Ruth Stoffel († 22. Juni 1628?)
  • Catharina Peter Tags Frau, 1630 bis zur Geburt ihres Kindes vermutlich aus der Turmhaft entlassen, keine Anzeichen für eine spätere Hinrichtung
  • Adam Trebers Hausfrau († 1628)
  • Anna, Hans Wagners (Wirt) Frau († 19. November 1627?), Schwester Catharein Kremers (s.o.nach 112), Taufpatin war Anna Spengel (27)
  • Anna, Peter Waldmanns Frau († 19. November 1627?), Schwester von Margreth Masins (128), verschwägert mit Peter Kremer (112)
  • Henrich Weidenhiller, Hafner, und
  • Ottilia, seine Frau (Geständnis am 3. Februar 1629), Tochter Niclaß Ehereutters (72)
  • die Welsche Barb († vermutlich vor Mai 1628)
  • Adam Welers (?) Frau
  • Henrich Wentz (Teilwiderruf am 15. Dezember 1628, † 16. Dezember 1628) und
  • seine Frau
  • Peter Wentz
  • Steffan Wentz (gütl. verhört am 14. März 1628)
  • Crein, Paul Weyckards Tochter (gütliches Verhör am 14. März 1629, keinerlei Hinweise für eine Hinrichtung)
  • 177. Anna, Jörg Wöbers Frau
  • 178. Hans Wurtz (Geständnis am 14. März 1629)
  • Henrich Zacheiß, Müller aus Altheim
  • Margreth, Görg Zangen Frau
  • Anna, Peter Zehners Frau (gütl. verhört am 16. April 1628, † vermutlich vor Mai 1628)
  • Henrich Zinck († 16. Dezember 1628) und
  • seine Frau († 16. Dezember 1628), vermutlich identisch mit ?? Margaretha, in erster Ehe mit Peter Rupp aus Münster verheiratet, Witwe des Heinrich Zinck († vor 20. Juni 1629)

f.) Weitere Hinweise

  • 1653 erfolglose Prozessanstrengung in Dieburg
  • 1667 erfolglose Prozessanstrengung in Bürgstadt/Dieburg/Eichenbühl/Obernburg
  • 1669 Verleumdungsklage in Dieburg

Oberamt Amöneburg (1567-1614)

  • 1567 Prozesserwähnung Neustadt
  1. eine namentlich nicht genannte Frau aus Allendorf (1567 verhaftet und peinlich verhört, + im Gefängnis)
  2. Die Möllerin burck Ameneburgs (1595 verhaftet? Ausgang unbekannt)
  3. Elisabeth, Konrad Kulschs Frau aus Neustadt (verhaftet am 16. Mai 1600, + 1600)
  4. ihre Tochter (verhaftet am 16. Mai 1600, + 1600) Hörstein (1576)
  5. Anna von Hörstein (Aschermittwoch 1576 wegen Zaubereiverdachts von privat gefoltert, gütliche Einigung vor dem Zentgericht)
  • 1604-07 Prozesserwähnung in Neustadt
  • 1613-14 Prozesserwähnung in Amöneburg
  • 1613 Verleumdungsklage in Hörstein

Oberamt Fritzlar

  • 1616 Prozesserwähnung
  • 1626-31 Prozesserwähnung

Steinheim/Niederroden (1597-1628)

  • Die Großmutter Margaretha Schütz' (Dieburg), + vor 1597 im Gefängnis
  • Die Hoschin aus Oberroden (+ Ende 1597 - Anfang 1598)
  • Else, Hansen Laues (?) von Messel Weib (+ 1597 in Niederroden)
  • agdalena, Velten Metzen Frau aus Urberach (Geständnis vor dem 15. Dezember 1597, + 1597)
  • Paul Mezen Weib, die Alte Schöfferin zu Urberach (+ 1597 in Niederroden)
  • Anna, Hansen Rörichs Frau aus Oberroden (Geständnis vor dem 15. Dezember 1597, + 1597
  • 1627-28 Prozesserwähnung in Oberroden

Erfurt und das Eichsfeld

  • 1526 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1530 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1534 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1537 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1538 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1549 zwei Prozesserwähnungen in Erfurt
  • 1550 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1587 Prozesserwähnung in Erfurt
  • 1588 drei Prozesserwähnungen in Erfurt
  • 1589 zwei Prozesserwähnungen in Erfurt
  • 1663 Prozesserwähnung in Sömmerda
  • 1681/82 Elisabeth Kunkel und Catharina Stadermans aus Worbis (+ 1682)

Landkapitel Lohr

  • 1576 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1591 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1601-03 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1611-14 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1611-12 Prozesserwähnung Rieneck
  • 1616-17 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1621 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1625 Verleumdungsklage in Lohr
  • 1626-29 Prozesserwähnung in Lohr
  • 1648 Prozesserwähnung in Lohr

Landkapitel Bischofsheim

  • 1601-03 Prozesserwähnung in Königshofen
  • 1611-16 Prozesserwähnung in Külsheim
  • 1626 erfolglose Inquisitionsanstrengung in Königshofen
  • 1627 Prozesserwähnung in Königshofen

Landkapitel Königstein

  • 1739 Prozesserwähnung in Niedermörlen

Landkapitel Beuren

  • 1681-82 Prozesserwähnung in Breitenbach

Landkapitel Miltenberg

  • 1613 Prozesserwähnung in Klingenberg
  • 1628-29 Prozesserwähnung in Klingenberg
  • 1644 Prozesserwähnung in Dorfprozelten

Landkapitel Heiligenstadt

  • 1700 Prozesserwähnung in Heilgenstadt

Landkapitel Rodgau

  • 1601-05 Prozesserwähnung im Freigericht Alzenau
  • 1602 Verleumdungsklage? in Großkrotzenburg
  • 1603 Prozesserwähnung in Kleinkrotzenburg
  • 1628-30 Prozesserwähnung in Großkrotzenburg/Oberrodenbach
  • 1629 erfolglose Inquisitionsanstrengung im Freigericht Alzenau
  • 1683 Prozesserwähnung im Freigericht Alzenau

Landkapitel Montant

  • 1597 Prozesserwähnung in Kleinwallstadt
  • 1602-03 Prozesserwähnung in Großostheim/Pflaumheim
  • 1603 Prozesserwähnung in Kleinwallstadt
  • 1611-12 Prozesserwähnung in Kleinwallstadt
  • 1612 Prozesserwähnung in Stockstadt
  • 1641-42 Prozesserwähnung in Obernburg
  • 1698 Prozesserwähnung in Obernburg