Hexenprozesse in Kurmainz

Verhörprotokolle Anna Stark

50r

[Bild: Stadtarchiv Mainz]

das Kindt mitt dem Haubtgen in der geburdt //
hab ergriffen, solchs auff die weltt Zu bringen, //
hab sie ihme oben die Hirnschal ein Vnd Vnden //
am Halß die gurgel Zu gedruckt. //

{Findet sich also.} // Vor Vngefehr 3 Jahrn hat sie Hans tagen ein //
döchterlein, so 3 wochen altt mitt ihrer Zauberschmir //
auff das Hertz geschmirdt, darvon es in 8 tagen //
gestorben. //

{Findet sich also.} // Item Hans Stoffeln hab sie Vor 2 Jahrn ein //
Mägtlein, so 2 Jahr Aldt, Auff Vorige //
Weiß Vmbgebracht. //

{Findet sich also.} // Item Vorm Jahr aus Vorsetzlichem Mudtwilen //
Michel Weickert ein mägtlein, so 14 tag altt gewesen //
mitt Zauberschmir an geschmirter Handt auf die //
Brust getruckt, das es in 2 tagen gestorben. //

{Findet sich also.} // Item Georg Zang eins Vor 9 Jahrn ein Söhnlein //
Georg gnt. im Kindtbeth Vf Vorige weiß aufs hertz //
geschmirt, das es in 8 tagen gestorben aus //
antrieb des teuffels. //

{Findet sich also.} // Item vor ongefehr 6 Jahrn hette sie Adam //
Rückern aus antrieb ihres buhlgeist ein //
töchterlein Cathrina, so 4 tag altt, auf Vorige //
Weiß Vmbgebracht; //

{Findet sich also.} // Item Petter Fritzen Vor 2 Jahrn ein Söhnlein Hanß //
genandt so 14 tag altt, habe demselben im //
Badt das Hirnschälgen eingedruckdt. //

{Findet sich also.} // Item der Fauhtin Dochter Vor ongefehr 2 Jahrn //
ein Söhnlein in der geburdt mit sampt der //
Fauhtin, Vnd welche auch selbsten darZu geholffen, //
Vnd hette dem Kindt die Hirnschal eingetruckt, hete //
solches die Fauhtin Zu Vor mit ihr abgeredt.